Suche
  • Martin Bühlmann

Karfreitagsmodus

Der Blick aus dem Fenster. Gestern «Karfreitag», morgen «Karfreitag» und heute ist Karfreitag. Irgendwie leben wir in einem «Karfreitagsmodus», teils schockiert, teils müde, teils arbeitend, teils geniessend, teils leidend, teils lachend, teils mitfühlend, teils ungläubig... so oder so müssen die Fenster geöffnet werden – am Fenster kann man vieles entdecken: Man sieht die Sonne darf noch strahlen und das morgendliche Konzert der Vögel wird geduldet und sogar genossen – dies als zwei Positivbeispiele, daneben gibt es diverse «andere Beispiele»... im Sinne des positiven Lichtes schweifen wir hinter das offene Fenster. Der Startklick von Edelmut ist gut eine Woche alt. Und jetzt? Was macht Edelmut den ganzen Tag? Einerseits ist Freude über die ersten Aufträge riiiesig (bewusst mit drei «i») und werden flankiert von einem herzlich Dankeschön (auch für die liebe Post), auf der anderen Seite sind die Zukunftsgedanken auch belastend (ja, der Zeitpunkt für einen «Neustart» ist .................. oder einfach speziell). Wann finden die ersten Events wieder statt? Wann werden Flyer wieder benötigt? Wann ist die Krise durch? Ich kann euch nicht aus der Krise helfen. Edelmut auch nicht. Nebst den krampfenden und leidenden Pöstler (Wahnsinn, die schwitzenden Pöstler!) gibt es auch in der grafischen Branche viele «Freunde und Helfer». Tausendbeispiele wie «Wir arbeiten trotz der Pandemie für Sie weiter...» Naja. «Wir sind auch jetzt für Sie da...» klingt noch heroischer... bis zu den knackigen Online-Sale-50%-Angeboten (die Pöstler, die Pöstler, denkt an die Pöstler!) Eine Botschaft dieser «Social-Media-Samariter» sollte aber trotzdem aufgenommen werden. «Wir sollten bereit sein». Bereit sein, wenn «es» wieder losgeht. Jeder für sich. Sei das körperlich, sei das im und ums Haus, sei das beruflich, sei das hirntechnisch, sei das sozial, sei das mit eigenen Drucksachen (Hurra, die edelmutigen Dinger sind im Druck). Edelmut ist und bleibt da. Edelmut «hirnt», arbeitet und bereitet sich vor. Damit es nach der Krise keine Krise gibt – Edelmut freut sich auf die spannende Zukunft. Zuerst aber auch über den Karfreitag, der Echte – ein Feiertag, zumindest für die Pöstler. Fenster auf!


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

BLACK FRIDAY SALE